Wanderungen

Rundwanderung in Dogliani

Rundwanderungen in Dogliani In Dogliani gibt es sieben Rundwanderungen. Wir haben davon vier Rundwanderungen gemacht. 1. Strecke San Giorgio Pamparato – ca. 10 km, Gehzeit: ca. 2,0 Stunden Wir haben die Wanderung gemacht in Gegenrichtung der Ausschilderung. Von der Piazza Umberto I. am Torrente Rea entlang. Dann die Via XXV. Aprile hinauf und durch den Wald etwas bergauf gehen. Oben in einem Weinberg ankommen und es gibt schon die Sicht bis zum Cimitero/Friedhof. Vor dem Friedhofparkplatz über die Straße und dann wieder den Berg hinauf. Am Agritourismo Matilda vorbei bis zur Straße und dann auf der Straße entlang. Bis die Hauptstraße eine Kurve macht und geradeaus geht es mit einer kleinen Straße den Berg hinauf. Die Ausschilderung des Wanderwegs kommt dann bald wieder hoch. Man hat dann bald die absolute Höhe erreicht und dann geht es bergab. Hinter dem Borgata San Giorgio geht der Weg nach links von der Straße weg. Wenn man an den ersten Häusern von Dogliani ankommt, kann man geradeaus hinunter gehen oder nach links über das Castello nach Dogliani hinunter. 2. Strecke Piancerreto – ca. 15 km, Gehzeit: ca. 3,0 Stunden Zunächst geht es am Torrente Rea entlang. Es geht dann über den Torrente Rea und nach einigen Metern kommt eine Kreuzung. Da geht diese Tour noch geradeaus auf der Straße weiter. Nach einigen Metern geht der Weg dann links weg von der Straße. Es geht etwas bergauf und dann kommt man an einigen Häusern an, die bereits Borgata Piancerreto anzeigen. Es geht dann am Waldrand entlang. Danach kommt man wieder auf einer Straße an . An einer Ecke wo die Straße geradeaus geht und eine Straße nach links weitergeht ist leider keine Ausschilderung. Man muss hier links gehen. Auf dem Weg kommt man an einigen Bauernhäusern vorbei. Dann kommt ein Schild, das nach rechts bergab geht. Man kommt dann auf der Hauptstraße an, auf der man links Richtung Monchiero geht. Nach dem Übergang einer Brücke geht es rechts weiter. Kurz danach kommen zwei Schilder, die geradeaus zeigen. Der sentiero di Dogliani geht an dieser Stelle aber nach rechts. Der Weg führt durch den Wald und ist teilweise behindert durch umgefallene Bäume und hohe Pflanzen. Man kommt dann wieder auf einer Straße an und geht zurück ins Zentrum von Dogliani. 3. Strecke San Luigi – ca. 10 km, Gehzeit: ca. 2,0 Stunden Im Zentrum gibt es die Straßenausschilderung San Luigi. Zunächst folgt man der Straße bis es in einer Kurve laut Ausschilderung nach links geht. Es geht einige Höhenmeter nach oben. An der nächsten Kreuzung geht es rechts ganz leicht abwärts. Nach einigen Metern ist der sentiero ausgeschildert nach links. Nun geht der Weg durch Weinberge und deshalb Schotter- oder Kiesweg. Man kommt an einen Bauernhof, wo man geradeaus weitergehen soll. Nach dem Bauernhof geht es ziemlich bergab. Man kommt an einem Gebäude am Weinberg vorbei, wo es noch einige Meter weiter bergab geht. Danach geht der Weg nach rechts. Dann kommt man durch ein paar wenige Häuser und die Ausschilderung ist zunächst vorhanden. Es gibt dann einen Weg der links geht auf die Straße zurück ins Zentrum von Dogliani, auf der man die Runde begonnen hat. Man kann auch rechts gehen und kommt zurück nach Dogliani. 4. Strecke Valdibà – ca. 17 km, Gehzeit: ca. 3,5 Stunden Wenn man von Lequio Berria nach Dogliani fährt, kommt man in Dogliani an und auf der linken Seite ist eine Kirche und davor ein Parkplatz. Hier muss man dann nur einige Meter auf der Straße zurückgehen bis das Schild kommt – Valdibà, Montforte d’Alba 8 km. Auf der Straße geht man dann bergauf. Es geht dann mal links auf der Straße weiter. Man kommt dann nach einigen Kilometern wieder auf die Straße, die geradeaus weiterging. Hier kann man auch wieder links der Straße nachgehen. Diese Straße geht dann irgendwann zu Ende an einem Bauernhaus. Hier fehlt wieder die Ausschilderung. Man muss hier über einen Weinberg gehen und sieht schon ein rotes Haus und noch ein anderes Haus. Zwischen diesen Häusern geht der Weg hoch auf die Straße auf der man dann den Rückweg nach Dogliani macht.